Über uns

Last Gulden Hopper’s e.V.

 

Im Spätherbst 2009 wurde ein neuer Männerballett Verein gegründet. Wie es dazu kam? Zwei Freunde führten während einer Veranstaltung in einem Königsbrunner Lokal aus Gaudi eine Strip Show auf – sehr zur Erheiterung der anwesenden Gäste. Das brachte die Zwei zum Sinnieren und führte zu der Idee, man könnte das Ganze doch ausbauen. Einer der Beiden – Gerhard Feigl – hatte bereits langjährige Erfahrung mit Männerballetten und schnell war klar: Das ist es – wir gründen einen eigenen Verein.

 

Schnell waren mutige Mittänzer gefunden und es konnte an die Ausarbeitung der Choreografie gehen. Anfang Dezember begann das Training und bereits sechs Wochen später im Januar 2010 fand die Premiere statt. Die Aufführung steht unter dem Motto „Grab den Klappstuhl aus“ und ist eine Parodie auf Bully Herbigs „Der Schuh des Manitu“. Die Akteure sind:

Ranger – Gerhard Feigl – 1. Vorsitzender

Abahachi - ?

Winnetouch – Franz Pfaff – Beisitzer

Santa Maria – Herbert Baum – Beisitzer

Dimitri / Uschi – Günter Lupart – Beisitzer

Jaqueline – spielt sich selbst

 

In der Folge nahm die junge Truppe an verschiedenen Faschingsumzügen teil, hatte diverse Auftritte bei Faschingsveranstaltungen und belegte bei einem Männerballett Turnier in Wemding einen der mittleren Ränge. Weitere Termine folgten bei Sommerfesten, Biergarten-Saison Eröffnung und Abschluss im Sonnenhof in Königsbrunn, Straßenfest auf dem Campingplatz Elbsee, Geburtstagsfeiern etc. Einer der Höhepunkte war die Teilnahme am Königsbrunner Markt der Vereine, bei dem die „Hopper’s“ für den Ablauf auf der zweiten Bühne verantwortlich waren und auch hier mit ihrer Show großen Anklang fanden.

 

Warum machen die das? Um die Geselligkeit zu fördern und gute Stimmung zu verbreiten und die bisherigen Erfolge zeigen, dass die „Last Gulden Hopper’s“ auf dem richtigen Weg sind.

 

Leider hat uns die Realität gezeigt, dass ein eigenständiger Männerballet Verein in unserer Region wohl noch nicht zu etablieren ist. Aus diesem Grund wurde der eingetragene Verein aufgelöst.

 

Bei den Freizeitkickern Königsbrunn wurden wir mit offenen Armen empfangen und fühlen uns dort sehr wohl. Dort haben wir uns sehr gut eingefügt und auch ein Männerballett gibt es dort.